Michael Schröder – Das Gesetz des Versehens (Spin-Off #2)

Michael Schröder: „Das Gesetz des Versehens“
Weltentaucher Spin-Off #2 (2013)

Was ist, wenn alles nur eine Geschichte ist?
Der Schwertmann Murano Strongles traut seinen Augen nicht: Auf seiner langen Reise in die Hauptstadt Kulano taucht plötzlich das Mädchen Gina vor ihm auf, das nicht in seine Welt passt. Gina trägt Hosen in einer komischen Farbe und spricht Wörter, von denen er noch nie etwas gehört hat. Noch merkwürdiger: Gina ist gekommen, um ihn auf seiner Reise zu begleiten und ihm zu helfen. Trotz seiner Widerrede lässt sich Gina nicht davon abbringen und begleitet ihm. Schnell wird klar: Gina weiß viel über Muranos Welt, viel mehr als er selbst. Woher kommt das merkwürdige Mädchen und wie kann sie dem Schwertmann helfen?

Michael Schröder verzaubert uns mit seiner Weltentaucher Spin-Off „Das Gesetz des Versehens“ und schleudert uns in eine Welt, von der wir eigentlich nur träumen können. Murano ist ein Schwertmann und eigentlich glaubt er in seinem Leben nicht an andere Dimensionen oder andere Welten. Diese Überzeugung kommt heftig ins Schwanken, als plötzlich Gina, ein junges Mädchen aus unserer Welt, vor ihm steht und versucht, sein Leben zu retten.

„Das Gesetz des Versehens“ verspricht euch sehr viel Fantasy-Spaß, den ihr euch nicht entgehen lassen dürft!

Michael Schröder, geboren 1966, ist ein leidenschaftlicher Schriftsteller. Seine ersten literarischen Fußstapfen liegen bereits in den 70er Jahren, als er auf der Schreibmaschine seiner Mutter Kurzgeschichten verfasste. Neben Kriminal- und Liebesromane verfasst er für das Weltentaucher-Projekt auch Fantasy mit viel Humor und Kreativität.